Thermalbäder und Thermalquellen in der Türkei

Thermalbäder und Thermalquellen in der Türkei

Die Türkei ist eines der interessantesten Reiseländer. Doch das kulturreiche orientalische Land hat noch mehr zu bieten. Es gehört zu den Ländern mit den meisten Thermalquellen. Von über 1.300 ist die Rede. Erst langsam hat sich dies herumgesprochen. Doch seit einigen Jahren hat sich ein ausgeprägter Wellness-Boom in der Türkei entwickelt.

Unzählige Traumhotels sind einer Thermalquelle direkt angeschlossen und liegen zudem an den schönsten Orten der Türkei. Wer seinen Urlaub auf diesen Wellness-Trend ausrichtet, darf sich auf entspannende Erholungstage freuen.

Die schönsten Thermalzentren der Türkei

Der Kurort Afyon-Ömer mit seinem Thermalzentrum ist nur wenigen bekannt. Neben dem heißen gesundheitsfördernden Bad in den Thermalquellen beeindruckt Afyon mit einer grandiosen Gebirgskulisse im Hintergrund. Ganz nebenbei werden bei mehrfacher Thermal-Anwendung Beschwerden wie Rheuma, Hautprobleme oder Gelenkprobleme gelindert.In der Provinz Ankara schreibt das Kizilcahamam Thermalzentrum Geschichte. Faszinierend sind auch die historischen Bauwerke, bei denen das Zentrum mit seinen sprudelnden Quellen untergebracht ist. Die Temperatur dieses Thermalwassers, das sich weitgehend positiv auf die inneren Organe auswirken soll, beträgt weniger als 50 Grad. Aus den Trinkbrunnen wird das Wasser mehrmals am Tag entnommen und getrunken, damit es nach und nach seine vollständige Wirkung entfalten kann.

Neben diesen beispielhaften Thermalzentren sind zahlreiche weitere gesunde Quellen über die gesamte Türkei verteilt. Ein Thermalbad ist schöner wie das andere und immer in faszinierender Kulisse zu anzutreffen. Der Besuch des Thermalzentrums Canakkale-Ezine-Kestanbol, nur zwei Kilometer vom Marmarer Meer entfernt, lässt sich wunderbar in den Bade- und Besichtigungsurlaub einbauen.

Wellness und Sightseeing – die perfekte Kombination

Einen längeren Türkei-Aufenthalt wird kaum ein Feriengast ausschließlich im Thermalbad verbringen wollen. Eine Innovation im Reisemarkt hat somit Hochkonjunktur. Die Wellness-Sightseeing-Rundreise wird in der Türkei immer populärer. Da sich in unmittelbarer Näher aller wichtigen Orte und historischen Stätten der Türkei mindestens ein Thermalzentrum oder ein Thermal-Hotel befindet, bieten Reiseveranstalter immer häufiger Rundreisen mit Wellness-Packages an. Morgens noch historisches Gestein analysiert, kann der Feriengast am Nachmittag wunderbar im Thermalparadies entspannen und die Seele baumeln lassen.

Soeben noch ein paar tolle Souvenirs im Bazar ergattert, relaxt es sich anschließend doppelt gut im Thermalhotel. Thermal-Rundreisen in der Türkei sind die Reisealternative für Kulturfreunde mit Erholungsbedarf. Die unterschiedlichen Arten der Thermenlandschaften sind sehenswert, ihre unterschiedlichen Wasserarten entfalten ihre einzigartige Wirkung für beinahe jedes körperliche Leiden. Viel sehen und der Gesundheit etwas Gutes tun, so reist der Türkei-Urlauber heute.

Traumhafte Thermenhotels in der Türkei

Der Großteil der Hotelbranche in der Türkei ist inzwischen auf Thermen- und Wellness-Urlauber eingestellt. Hier dürfen die Erholungssuchenden neben dem Bad im gesundheitsfördernden Thermalwasser auch fachkundige Anleitungen des Personals zur Nutzung der Thermalquellen erwarten. Daneben kommen meistens weitere wohltuende Anwendungen zum Einsatz. Wer mag, kann hier den ganzen Tag etwas für seine Tiefenentspannung tun. Nach dem Thermalbad eine Massage, ein Peeling und anschließend ein kosmetisches Verwöhn-Programm, so fällt das Loslassen vom Alltag leicht. Viele der Thermenhotels in der Türkei sind paradiesisch anmutende Orte und zudem häufig in wundervolle Landschaften eingebunden. So wird der Thermenurlaub in der Türkei auch zum optischen Genuss. Da es in Thermalbädern und Thermenhotels penibel sauber sein sollte, empfiehlt sich eine Reisebuchung in die Türkei ab 4 Sternen.

Die Türkei gilt als familienfreundliches Land. Wer mit kleinen Kindern anreist, sollte auf Thermenhotels mit professioneller Kinderbetreuung in Strandnähe Wert legen. Kinderfreundliche Betreuer kümmern sich um die Kleinsten der Familie, während die Eltern ihr Bad in den Quellen genießen. Hin und wieder werden auch kleine Kinder in den Thermen gesichtet. Wer vorhat, seine Lieblinge an das wohltuende Bad zu gewöhnen, tut gut daran, sich vorher ärztlichen Rat einzuholen. Die Thermalquellen der Türkei können bis zu 90 Grad heiß sein. Auch schwefelige Dämpfe verträgt nicht jedes Kind. Gibt der Kinderarzt sein ok, so steht dem Eintauchen in die türkischen Thermen mit der ganzen Familie nichts mehr im Wege.

About admin